Jonas-Philipp Dallmann erhält Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds

Der Autor Jonas-Philipp Dallmann erhält nach Beschluss der Kuratoriumssitzungen vom 29. und 30.April ein Werkstipendium des Deutschen Literaturfonds . Das Kuratorium tagt zweimal jährlich. Die Stipendienlaufzeit beträgt zwischen sechs und zwölf Monaten. Der Förderbetrag liegt bei 3.000 Euro monatlich. Der Deutsche Literaturfonds fördert Publikationsvorhaben im Bereich Gegenwartsliteratur. Es ist die einzige überregional fördernde Institution.

Im VHV-Verlag ist im Rahmen der Anthologie „Zerschlagen“ der Romanauszug „Die Reise“ aus dem aktuellen Romanprojekt Dallmanns publiziert worden (Hardcover, 140 Seiten, November 2018). Am 3.Juni erscheint die erste Monographie des Autors, der Erzählungsband „Die milchfarbene Haut der Türen“ (Taschenbuch, 282 Seiten, 20 Erzählungen, 21 Grafiken, humoristisches Glossar).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen