Alexander Graeff

ist Schriftsteller und Philosoph. Er schreibt Prosa, Lyrik und Essays, leitet den Programmbereich Literatur im Kulturzentrum »Brotfabrik« in Berlin und hat die Lesereihe »Schreiben gegen die Norm(en)?« initiiert. In der Queer Media Society engagiert er sich für mehr queere Sichtbarkeit im Literaturbetrieb. Er lebt in Berlin und Greifswald. Letzte Veröffentlichung: Queer (Edition Poeticon/Verlagshaus Berlin, 2022).

Foto: Sarah Berger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen