Manuskripte

Der VHV-Verlag ist eine projektbezogene unabhängige Publikationsplattform für anspruchsvolle und brisante Gegenwartsliteratur. Außerdem ein Ein-Frau-Betrieb. Darum sind Texteinreichungen nur zu ausgeschriebenen Publikationsprojekten möglich.

Aktuelle Ausschreibung: X

VHV sucht Texte zum Thema Klimawandel.

Ein Angriffskrieg in Europa, die weltweite Destabilisierung von Demokratien, nebenher eine Pandemie – das ist eigentlich schon mehr als genug. Dabei bleibt die größte Herausforderung unserer Zeit der Klimawandel.

Das zehnte Buch des Verlags soll wieder eine Anthologie werden, diesmal mit dem Titel „X“.

X – eine unbekannte Variable, das Unbekannte an sich, X wie Tag X, wie Exit Strategie, wie Existenz, wie Extinction, Klimax, Extrem, ex, Satz mit x, x-mal, verflixt, dieses X – ein Kreuz, vielleicht eine Kreuzung, auch dieser oder jener Art, ein Kreuzchen im Kalender, eine Markierung, ein Meilenstein, eine Suche, eine Spur, ein Spüren, ein Gespür für, ein Für, ein Wider, ein Wieder. X – etwas das wir erwarten, auf das wir zu arbeiten, dem wir uns unaufhörlich und unausweichlich nähern oder von dem wir uns entfernen oder das uns entfernt oder x y ungelöst.

Was seht ihr? Dystopien, Utopien, nichts dergleichen, Nature Writing, Krimi, Sci-Fi, Lovestory, Sage, Satire, Rede, Dialog, Essay, Kurzgeschichte, Kurzfilmskript, Erzählung, Gedicht, Gattungsmix, Sprachkunst – alles ist willkommen. Setzt euch keine Grenzen. X soll bunt werden.

Die ausgewählten Beiträge werden zusätzlich als Einzelpublikationen/E-Books in der eDition erscheinen.

xxx

eure VHV

Einsendeschluss: 16.September

20.000 Zeichen max.

bei Gedichten/Miniaturen: 2 Einsendungen möglich

Veröffentlichung: Ende 2022/Anfang 2023