Der VHV-Verlag stellt sich vor

Der VHV-Verlag ist ein Verlag für zeitgenössische Literatur (und langfristig auch kulturwissenschaftliche Schriften) mit Sitz in Berlin.

Die Buchstaben VHV stehen für das Anliegen, Bücher herauszubringen, die Vorstellungskraft, Herzensbildung und Visionen fördern sowie gleichzeitig für die Initialen der Geschäftsführerin Victoria Hohmann-Vierheller.

Der Verlag wurde im Januar 2017 gegründet und plant eine kontinuierliche Steigerung der Veröffentlichungen (Print und E-Book).

Die Autor*innen für unsere erste Anthologie zum Thema „Zerschlagen“ stehen fest. Herzlichen Glückwunsch: Peter Barden, Hanna Bertini, Anne Büttner, Jonas-Philipp Dallmann, Jan Fischer, Maik Gerecke, Holger Heiland, Julia Hoch, Kerstin Meixner, Frank Neye, Ekaterina Vassileva, Stephan Weiner. 

Die Anthologie erscheint am 23.November. 

Hier die Ausschreibung zum Nachlesen (der Einsendeschluss ist abgelaufen): /ausschreibung-anthologie-zerschlagen/

Zuletzt erschienen:

VOM DAZWISCHEN, ERZÄHLUNGEN/KURZPROSA.

VICTORIA HOHMANN.

Eine junge Frau in der Fremde, ein Maler in der Schaffenskrise, ein Mädchen, das sich zu seiner Homosexualität bekennt, ein Hasskommentare Schreiber, eine Frau im Griff einer Angsterkrankung, eine andere im Griff ihres Smartphones, ein frustrierter Familienvater, ein angetrunkener Existenzialist, sogar eine Unbekannte in einer Wand.

Getragen von einer assoziativen, bildreichen Sprache, entfaltet sich in zwölf Geschichten ein Mikrokosmos von Schicksalen, mit oftmals unverhofften Wendungen.

Buchbesprechung auf Literaturcafé.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen