Leipziger Buchmesse 2019 in Bildern

Ja, VHV war da. Ja, zum ersten Mal mit richtigem Stand. Ja, gelesen wurde auch. „Leipzig liest“ dieses Jahr mit Kerstin Meixner und Holger Heiland auf der Leseinsel Junge Verlage (Anthologie Zerschlagen). Außerdem: Indie-Abend im Beyerhaus, initiiert vom Verlag duotincta (MERCI!), auch zukünftig als Veranstaltung geplant.

Ja, es war anstrengend. Und: Ja, es war schön. Hier ein kleiner Eindruck vom großen Event.

Der Verlagsstand. (Foto: VHV)

Verlagsstand, Hörstation, schicker Hocker von Fold Concept (Danke!). (Foto: VHV)

Kerstin Meixner liest „Vier Zerschlagungen auf einem Grund“, Anthologie „Zerschlagen“, VHV-Verlag, 2018.

(Foto: VHV)

Holger Heiland liest „Mare Nostrum“, Anthologie „Zerschlagen“, VHV-Verlag, 2018.

(Foto: VHV)

VHV in Aktion. (Foto: VHV)

Verlagsstand. (Foto: VHV)

Indie-Abend im Beyerhaus, gemeinsam mit dem Verlag duotincta. Victoria Hohmann liest „Frau mit Hund (sucht)“ aus „Vom Dazwischen. Sie las auch „Losigkeit“ von Peter Barden aus der Anthologie „Zerschlagen“.

(Foto: VHV)

Mediendesigner & Marketingmann Andreas Vierheller auf dem Weg in Halle 5. (Foto: VHV)

Die Verlegerin am ersten Messetag. (Foto: VHV)